Eingetragen von Bernd Stromenger am 03.12.2021

Erneut macht Corona uns das Leben schwer. Doch nicht überall haben Terminvereinbarungen und sonstige Regelungen negative Auswirkungen. Schon die letzten Blutspendetermine in Oberderdingen waren anders als zuvor. Die Coronapandemie hat organisatorisch einiges an Mehraufwand mit sich gebracht. Doch wie bereits gesagt, das hatte nicht nur negative Folgen. Seit wir bei der Blutspende nur noch mit Terminen arbeiten, läuft sie flüssiger und unsere Spender*innen müssen keine langen Wartezeiten mehr erdulden.

Am vergangenen Donnerstag konnten wir so 154 Spendewillige in der Aschingerhalle in Oberderdingen zur zweiten Blutspende des DRK OV Oberderdingen im Jahr 2021 begrüßen.

Da sich die Vorgaben seitens der Regierung kurz vor unserem Termin noch einmal geändert haben, mussten auch hier die 3G Bestimmungen eingehalten werden. Dies wurde jedoch, mit einer Ausnahme, von allen Spenderinnen und Spendern mit großem Verständnis akzeptiert.

Natürlich galt weiterhin ein strenges Hygienekonzept. Unsere Spendewilligen mussten wie bereits bei den Terminen zuvor während ihres gesamten Aufenthalts eine Mund-Nase-Maske tragen. Mit dieser durften sie dann, nach der 3G Kontrolle, weiter zur Anmeldung, bei welcher hinter Spuckschutzscheiben die Blutspenderausweise eingelesen werden. Hiernach erfolgt an den Labortischen die reguläre Kontrolle von Blutdruck und Eisenwert. Die Vorstellung bei einem des dreiköpfigen Ärzteteams bildet den Abschluss der Vorbereitungen, bevor die Blutspender auf eine der großflächig in der Halle verteilten Liegen dürfen. Nach der Blutabnahme wird eine kurze Ruhezeit empfohlen. „Anstelle unseres gewohnt üppigen warmen Buffets im Anschluss müssen die Teilnehmer derzeit aus Hygienegründen leider weiterhin mit einem „Lunchpaket to go“ Vorlieb nehmen. Neben belegten Brötchen, die von der ortsansässigen Metzgerei Klotz geliefert werden, gab es auch Obst für den Vitaminbedarf, sowie Schokolade für die Glückshormone.

Von den 154 Spendewilligen konnte der Blutspendedienst an diesem Tag 142 Spenden entnehmen, hierunter befanden sich auch acht Erstspender, die wir hoffentlich bei der nächsten Spende wieder begrüßen dürfen.

 

Der DRK Ortsverein Oberderdingen bedankt sich bei allen Blutspendern und Helfern und wünscht Ihnen eine besinnliche Vorweihnachtszeit.