Eingetragen von Bernd Stromenger am 25.04.2016

Oberderdingen (fjv)  Zur diesjährigen Mitgliederversammlung des DRK-Ortsvereins Oberderdingen konnte der Vorsitzende Bernd Stromenger nahezu alle aktiven Mitglieder der Bereitschaft begrüßen. Zu den geladenen Gästen zählten der DRK-Kreisbereitschaftsleiter Alexander Schmidt und der stellvertretende Abteilungskommandant der FFW Oberderdingen, Sven Gedrat. In seinem Jahresrückblick erinnerte Stromenger an die vielen Veranstaltungen wie die Ersten-Hilfe-Tage in der Eduard-Spranger-Schule und in den Kürnbacher Kindergärten. Der geleistete Beitrag der Bereitschaft beim Hochwassereinsatz in Bretten fand ebenso lobende Worte des Vorsitzenden, wie das große Engagement des DRK-Oberderdingen in der Flüchtlingshilfe. „Mit diesen vielfältigen Aktivitäten präsentieren wir uns der breiten Öffentlichkeit und wecken damit vielleicht bei Manchem das Interesse, sich unserem DRK anzuschließen.“- so Stromenger.

Als sehr wichtig für den Verein bezeichnete Stromenger den jährlichen Christbaumverkauf, der bereits zum siebten Mal durchgeführt wurde.  Der Erlös aus dieser Aktion betrug 740 €. Nicht ohne Stolz erwähnte der Vorsitzende die Anschaffung eines neuen Einsatzanhängers für die eigenständige Versorgung und Betreuung von Einsatzkräften und Patienten bei Bereitschaftseinsätzen. Für die Neuanschaffung des Anhängers und die Bestückung mit Stromaggregat, medizinisches Equipment, Beleuchtung…usw. wurden über 10.00 € investiert. Erfreuliche Zahlen über die Entwicklung der Bereitschaft konnte der Bereitschaftsleiter Selim Aksoy der Versammlung vorlegen. Mit den Neuzugängen Büsra Atalay und Bastian Häder bestand die Bereitschaft im Jahr 2015 aus 18 männlichen und 13 weiblichen Mitgliedern. „Aber nicht nur die Anzahl der Aktiven, sondern vor allem deren Ausbildungsstand ist entscheidend dafür, dass wir optimale Hilfe in Notsituationen leisten können“ – erklärte Aksoy und verwies darauf, dass im vergangenen Jahr über 1600 Stunden in Aus- und Fortbildung investiert wurden.

Bei 41 Einsätzen der Notfallhilfe wurden 40 Personen und bei 31 Sanitätswachdiensten 130 Personen medizinisch versorgt. Aksoy bedankte sich bei allen Aktiven für die geleistete Arbeit und vor allem für das gezeigte Interesse an Weiterbildungen. Sein besonderer Dank galt der Bereitschaftsleiterin Kerstin Schmieder, die für die Organisation und die Durchführung der Blutspendeaktionen zuständig war. Im vergangenen Jahr konnten 319 Blutkonserven dem Blutspendedienst überlassen werden. Als Kassier legte Ines Mück einen ausgeglichenen Kassen- und Finanzplan vor. Nach der Bestätigung einer ordnungsgemäßen und einwandfreien Buch- und Kassenführung durch die Kassenprüfer entlastete die Versammlung den Kassier und den Vorstand einstimmig.

Ehrungen beim DRK Oberderdingen: v.l.n.r. Guntram Kuschke, Thomas Günther, Selim Aksoy, Jens Schindler, Ines Mück, Sarah Lausman und Bernd Stromenger

Ehrungen beim DRK Oberderdingen: v.l.n.r. Guntram Kuschke, Thomas Günther, Selim Aksoy, Jens Schindler, Ines Mück, Sarah Lausman und Bernd Stromenger

Schlusspunkt der Versammlung war die Durchführung verschiedener Ehrungen verdienter Mitglieder. Für fünfjährige aktive Mitgliedschaft wurden geehrt: Thomas Günther, Ines Mück, Laura Munz und Sarah Lausmann. Für zehn Jahre aktive Mitarbeit in der Bereitschaft erhielten Sly Kalich und Selim Aksoy und für dreißig Jahre Jens Schindler eine Urkunde. Eine besondere Ehrung wurde Guntram Kuschke zuteil. Für fünfzig Jahre aktive Mitarbeit erhielt Kuschke die Ehrennadel vom DRK-Bundesverband. Auch der Ortsverband Oberderdingen drückte seine Dankbarkeit aus und überreichte einen Gutschein vom Reisebüro Wöhrle.