Eingetragen von Bernd Stromenger am 07.03.2016

Oberderdinger Sportler- und Vereinsehrungen mit zahlreichen Gästen in der Aschingerhalle

Als Geschenk gab es eine Jubiläumstasse

v.l.n.r. Bürgermeister Thomas Nowitzki und Guntram KuschkeOberderdingen (drb). Zur inzwischen neunten Sportler- und Vereinsehrung in der Oberderdinger Aschingerhalle kamen 250 Sportlerinnen und Sportler, Eltern und Trainer, Ehrenamtliche und Lehrer. Die Bewirtung übernahmen die Leichtathletik-Jugend des Sportvereins Oberderdingen und der DRK-Ortsverein Oberderdingen.

Mit rockiger Musik gestaltete das Musiktrio der Musikschule Raab den Abend. Zwar glänzten einige wenige Geehrte mit Abwesenheit, dennoch freute sich Bürgermeister Thomas Nowitzki über die funktionierende Vereinskultur in Oberderdingen. „Die Vereine funktionieren nur, wenn die Vereinskultur aktiv ist“, so Nowitzki. Dazu gehörten im Besonderen die Leistungen der langjährig engagierten Ehrenamtlichen, die an diesem Abend ebenfalls öffentlich gewürdigt wurden, sowie schulische Leistungen, von denen sich einige „wirklich sehen lassen“ konnten, sagte Nowitzki weiter. Diese waren ihm ebenso wichtig wie die gemeinsam erzielten Erfolge der zusammengeschlossenen Vereine, wie dem Bogenschützenverein Sternenfels.

Im Jubiläumsjahr, fuhr Moderator Peter Bachmann fort, habe man sich ein besonderes Präsent überlegt.

Die 1 250-Jahr-Tasse, gefüllt mit Süßigkeiten und einem USB-Stick für die Jugendlichen und „auch etwas zum Reinfüllen“ für die Erwachsenen. „Wein gehört natürlich dazu“, bestätigte Nowitzki. Bogenschützen, Leichtathleten, Tischtennisspieler, Volley- und Fußballer, Rad- und Motorsportler, Reiter und Schüler der Strombergschule, die Erfolge bei Jugend trainiert für Olympia erzielten, wurden von den sich abwechselnden Gemeinderäten zu ihren Erfolgen beglückwünscht.

Die ehrenamtliche Tätigkeit von Guntram Kuschke hob Bürgermeister Nowitzki hervor: Seit 50 Jahren sei Kuschke aktives Mitglied beim Deutschen-Roten-Kreuz-Ortsverein in Oberderdingen und habe sich 18 Jahre lang als stellvertretender Bereitschaftsleiter und stellvertretender Vorsitzender engagiert. „Mit 18 Jahren habe ich angefangen, und da ich auf die 70 zugehe, haben sich eben 50 Jahre ergeben“, erklärte Kuschke auf der Bühne.

Auch „Mister Mister Tischtennis“ und Initiator des Flehinger Tischtennisortsturniers, Siegbert Rübenacker, wurde von Nowitzki für sein 27-jähriges Engagement als stellvertretender Vorstand geehrt.

Besonders würdigte Nowitzki in der Aschingerhalle die seit 15 Jahren im Ehrenamt Engagierten des Bürgervereins Großvillars. Walter Gilly, Jürgen Roßnagel, Jürgen Schmid, Harald Vincon und der entschuldigte Martin Göttle hätten nicht nur das abbruchreife Waldenserhäusle gerettet, sondern auch das Backhäuschen und weitere Projekte außerhalb Großvillars durchgeführt. Hierfür bedankte sich Bürgermeister Nowitzki ausdrücklich: „Heute sind wir froh über den Erhalt, und ohne die Männer, die hier oben stehen, wäre das nicht so weit gekommen.“

Quelle: BNN 07.03.2016

ZUR AUSZEICHNUNG auf die Bühne geholt: Bürgermeister Thomas Nowitzki (links) und Moderator Peter Bachmann (rechts) ehrten die Ehrenamtlichen Siegbert Rübenacker, Harald Vincon, Walter Gilly, Jürgen Roßnagel, Jürgen Schmid und Guntram Kuschke. Foto: drb

ZUR AUSZEICHNUNG auf die Bühne geholt: Bürgermeister Thomas Nowitzki (links) und Moderator Peter Bachmann (rechts) ehrten die Ehrenamtlichen Siegbert Rübenacker, Harald Vincon, Walter Gilly, Jürgen Roßnagel, Jürgen Schmid und Guntram Kuschke. Foto: drb