Eingetragen von Bernd Stromenger am 25.03.2014

Besichtigung der Rettungsleitstelle Karlsruhe in Bruchsal

Oberderdingen – Auf eine spannende Entdeckungsreise begaben sich vergangene Woche 14 Schüler der Strombergschule Oberderdingen. Im Rahmen des Schulsanitätsdienstes besuchten die Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihrem Lehrer Philipp Fink das Deutsche Rote Kreuz in Oberderdingen. Dort wurden die Kinder von den RotKreuz Helfern Selim Aksoy und Matthias Vieth begrüßt. Anschließen zeigte Aksoy den interessierten Jugendlichen einen Rettungswagen und die verschiedenen medizinischen Geräte. Nach der Führung durften die Kinder am eigenen Leib erfahren, wie man Patienten mit Tragetüchern, Tragen und anderen Rettungsmitteln sicher transportiert.

Nach einer Erläuterung der Aufgaben des DRK besuchte die Gruppe noch die Rettungsleitstelle in Bruchsal. Dort werden jedes Jahr über 100 000 Einsätze von Rettungswagen, Notärzten und Rettungshubschraubern koordiniert. Die Führung übernahm der Leitstellenmitarbeiter Nicolai Stumpf. Sichtlich beeindruckt zeigten sich die Kinder von der Technik und der konzentrierten Arbeit auf der Leitstelle. „Ich hätte nicht gedacht, in welch kurzer Zeit dort Entscheidungen getroffen werden, die über Leben und Tod entscheiden können“, so der Lehrer Philipp Fink.

Das DRK Oberderdingen bedankt sich bei der Strombergschule für das Interesse an der Arbeit des Deutschen Roten Kreuzes.

Text und Foto: M. Vieth